Unsere Bildungsangebote

Der "grenzenlose" Bildungsbogen der EUREGIO HTBLVA FERLACH umfasst folgende
4 Hauptausbildungsbereiche:

 

 

 

 

Waffentechnik

  • Höhere Lehranstalt für Maschinenbau - Ausbildungsschwerpunkt Waffen- und Sicherheitstechnik (5-jährige Ausbildung mit Reife- und Diplomprüfung)
  • Fachschule für Büchsenmacher (4-jährige Ausbildung mit Abschlussprüfung)

Fertigungstechnik

  • Höhere Lehranstalt für Maschinenbau - Ausbildungsschwerpunkt Fertigungstechnik
    (5-jährige Ausbildung mit Reife- und Diplomprüfung)
  • Fachschule für Maschinen- und Fertigungstechnik (4-jährige Ausbildung mit Abschlussprüfung)

Schmuck & Gravur

  • Höhere Lehranstalt für Kunst und Design - Ausbildungsschwerpunkt Schmuck
    (5-jährige Ausbildung mit Reife- und Diplomprüfung)
  • Höhere Lehranstalt für Kunst und Design - Ausbildungsschwerpunkt Graviertechnik
    (5-jährige Ausbildung mit Reife- und Diplomprüfung)
  • Höhere Lehranstalt für Kunst und Design - Ausbildungsschwerpunkt Kunstschmiede und Metallplastiker (5-jährige Ausbildung mit Reife- und Diplomprüfung)

Industriedesign

  • Höhere Lehranstalt für Maschinenbau - Ausbildungsschwerpunkt Industriedesign
    (5-jährige Ausbildung mit Matura)
  • Kolleg für Design – Objektdesign (4-semestrige Ausbildung mit Reife- und Diplomprüfung)

Meisterschulen

  • Werkmeisterschule für Maschinenbau (1-jährig mit Abschlussprüfung)
  • Meisterschule für Kunst und Design (1-jährig mit Abschlussprüfung)

Basisausbildung in Konstruktion und Produktentwicklung mit Grundlagentechniken, Skizzendarstellung und Pro/Engineer, Mechanik, Maschinenelementen, Fertigungstechnik, Werkstoffwissenschaft, Elektronik, Arbeitswissenschaft und Personalwirtschaft, Unternehmensführung und Betriebsorganisation, Rechnungswesen mit Kostenstellen- und Kostenträgerrechnung, Voll- und Teilkostenrechnung, Investitionsrechnung sowie Qualitätsmanagement und Produktionswirtschaft.

Die Fachschulen bieten einen vierjährigen Ausbildungszeitraum und eine abschließende Fachprüfung, welche nach zwei Jahren Praxis den Erwerb des Meistertitels erlaubt.

Information für Industrie und Gewerbe

 

Es wird darauf hingewiesen, dass die Unterrichtssprache DEUTSCH ist.
Ebenso werden alle Prüfungen in deutscher Sprache abgenommen.

Print page