Schulgemeinschaftsausschuss (SGA)

Wer ist Teil des Schulgemeinschaftsausschusses?
Der Schulgemeinschaftsausschuss ist in jeder mittleren und höheren Schule, sowie an allen Berufsschulen zu bilden. Er besteht aus der Direktorin bzw. dem Direktor und je drei Vertreterinnen bzw. Vertretern der Eltern, des Lehrkörpers und der Schülerschaft. Die 3 Kurien (=Eltern-, Lehrer-, Schülervertreter) sind die Schulpartner und haben neben der Schulebene auch Vertreterinnen bzw. Vetreter auf Landes- und Bundesebene. Nur die Schulpartner sind im SGA stimmberechtigt, nicht aber die Direktorin bzw. der Direktor. Sie bzw. er führt jedoch den Vorsitz und entscheidet bei Stimmengleichheit.

Die Lehrervertretung wird im Gegensatz zur Schüler- und Elternvertretung nur alle zwei Jahre gewählt.

Wann und wie oft tagt der SGA?
Der Schulgemeinschaftsausschuss muss mindestens einmal im Semester tagen. Auf Ansuchen von einem Drittel der Mitglieder aufgrund eines Antrages, muss die Direktorin bzw. der Direktor innerhalb einer Woche einen weiteren SGA einberufen. Der erste SGA muss spätestens zwei Wochen nach Wahl aller SGA-Mitglieder stattfinden.

Worüber entscheidet der SGA?
Der SGA ist beschlussfähig wenn zumindest die Hälfte der Mitglieder und wenigstens ein Mitglied jeder Kurie (Eltern, Lehrer, Schüler) anwesend sind. Dem Unterstufensprecher, dem Schularzt, dem Schulerhalter und allen anderen eingeladenen Gästen kommt eine beratende Stimme zu.

Der Schulgemeinschaftsausschuss an der EUREGIO HTBLVA FERLACH setzt sich im Schuljahr 2013/14 wie folgt zusammen:

LehrervertreterInnen:
DI Mack Andreas
Ing. Dolinschek Herbert
Ing. Martin Gessinger

ElternvertreterInnen:
Aldo Gentilini
Amra Biberovic
Ing. Stefan Mikl

SchülervertreterInnen:
Martin Fenz
Anastasiya Davydenko
Björn Schuler

Print page