Aktuelle Informationen zum Schulbetrieb

Schulbetrieb ab Montag, 22.11.2021 - aktueller Erlass

Nun ist die aktuelle Information aus dem bmbwf in den Schulen eingetroffen und der aktuelle Erlass besagt Folgendes: Sie finden alle Informationen auch unter: https://www.bmbwf.gv.at/Themen/schule/beratung/corona/sichereschule.html

Im Schulbetrieb werden wir die Maßnahmen für einen sicheren Schulbetrieb intensivieren – ABER: Die Schulen bleiben geöffnet, für alle, die sie brauchen.

Die wichtigsten Maßnahmen im Überblick: 

  • Der Stundenplan bleibt aufrecht.
  • Für Eltern und Erziehungsberechtigte wird die Möglichkeit geschaffen, ihre Kinder ohne Attest zu Hause zu lassen. Eine Entschuldigung der Eltern reicht aus, es ist kein ärztliches Attest erforderlich.
  • ​Schülerinnen und Schüler, die aufgrund des Wunsches der Eltern der Schule fernbleiben, können sich über die Stoffgebiete bei den zuständigen Lehrpersonen informieren (z.B. im Rahmen einer Präsenzstunde).   

Es findet kein flächendeckendes Distance Learning statt, da der Unterricht grundsätzlich in Präsenz stattfindet.

  • Falls die technischen Voraussetzungen gegeben sind, können die Schülerinnen und Schüler eigeninitiativ am Unterricht virtuell teilnehmen. Eine Verpflichtung dazu besteht nicht. Schularbeiten und Tests sollten während des Lockdowns vermieden werden.

Regelungen MNS/FFP-2-Masken für Schülerinnen und Schüler/Lehrer/innen/Verwaltungspersonal

  • Maskenpflicht in allen Schulstufen im gesamten Schulgebäude inkl. den Klassen- und Gruppenräumen. Sekundarstufe 2 (inkl. PTS): FFP2-Maske
  • Entsprechende Maskenpausen sind für alle Schülerinnen und Schüler einzuplanen.
  • Für das Lehr- und Verwaltungspersonal gilt FFP2-Maskenpflicht im gesamten Schulgebäude inkl. den Klassen- und Gruppenräumen.

Die Testung aller ungeimpften und geimpften Schüler und Schülerinnen bleibt aufrecht.

In Abstimmung mit dem Gesundheitsministerium gelten einheitliche Quarantäneregeln: Sobald ein Indexfall in der Klasse auftritt, hat die Schulleitung für die Klasse an den folgenden 5 Schultagen zusätzlich einen von der Schule zur Verfügung gestellten Antigentest anzuordnen.

_____________________________________________________________________

Risikostufe 3 - geltend ab Montag, 15.11.2021

Gestern Abend gab es eine aktuelle und neue Kommunikation seitens der Bundesregierung zum Schulbetrieb, die ab Montag, 15.11.2021 gilt.

Die wichtigsten Informationen sind:

  • Für die kommenden 2 Wochen (15.11.2021 – 27.11.2021) startet einen neue Sicherheitsphase.
  • Alle SchülerInnen müssen drei Mal pro Woche an den Testungen teilnehmen, auch Geimpfte! Genesene sollen auf Empfehlung der Labore nicht teilnehme, da die Ergebnisse noch zu positiven Ergebnissen führen können.
  • Die Sicherheitsphase bedeutet grundsätzlich Risikostufe 3.
  • Alle SchülerInnen und LehrerInnen müssen in dieser Sicherheitsphase durchgehend, also auch im Klassenzimmer eine FFP2 Maske tragen.
  • Alle Schulveranstaltungen müssen in dieser Sicherheitsphase entfallen.
  • Ab 29.11.2021 soll es 2 PCR Tests geben.
  • Der Ninja-Testpass gewinnt an Bedeutung für den Nachweis außer Haus.

_________________________________________________________________________________________
 

Risikostufe 2 – geltend ab Montag, 4.10.2021

Mit Ende dieser Woche endet die dreiwöchige Sicherheitsphase in den österreichischen Schulen. Die Corona-Kommission nimmt nun wieder regelmäßig eine Risikoeinstufung für die Schulen pro Bundesland vor, die dann jeweils in der darauffolgenden Woche gilt.

Die Corona-Kommission hat für Kärnten die Risikostufe 2 – geltend ab Montag, 4.10.2021 – festgelegt.

Das bedeutet für die kommende Woche:

- Die Tests für ungeimpfte (ausgenommen genesene) SchülerInnen werden jedenfalls fortgesetzt (mind. 1 x PCR, 2 x Antigen-Schnelltest).

- Auch bereits geimpfte Schülerinnen und Schüler KÖNNEN weiterhin an den Testungen teilnehmen – sie sind aber nicht dazu verpflichtet. Eine freiwillige Beteiligung an den PCR-Tests wird von unserer Seite sehr empfohlen, da nur im Falle einer Testung an der Schule eine epidemiologische Entwicklung im Haus besser begleitet und beobachtet werden kann.

- Die Situation für unterrichtende ungeimpfte LehrerInnen bleibt unverändert.

- MNS ist für ALLE Personen außerhalb der Klassen- und Unterrichtsräume weiterhin zu tragen

- Schulfremde Personen müssen beim Betreten einen 3G-Nachweis vorlegen

- Schulveranstaltungen können nach Risikoeinschätzung stattfinden

Infoplakat zu den Risikostufen

Damit SchülerInnen und externe Personen auf einen Blick beim Betreten des Schulgebäudes sehen, welche Regelungen bei MNS/Testungen aktuell an Ihrem Standort gelten, entnehmen Sie dem beilgelegtem, das pro Risikostufe über die wichtigsten Maßnahmen informiert. Ebenfalls finden Sie anbei nochmals eine Risikomatrix mit den einzelnen Risikomaßnahmen.

Print page

User login

Stadtgemeinde Ferlach Region Carnica Rosental